+++ Sturmeinsätze nach Tornado in Paderborn +++

Am frühen Freitagabend hinterließ ein Tornado in Paderborn eine Schneise der Verwüstung. Besonders schwer traf es dabei den Bereich Dörenpark, die Innenstadt, das Paderquellgebiet und das Riemekeviertel.

Gegen kurz nach 18 Uhr wurden die Löschzüge aus Nord- und Kirchborchen zur Unterstützung der Feuerwehr Paderborn​ alarmiert, um den Menschen in der Stadt zu helfen und die massiven Sturmschäden zu beseitigen. Außerdem musste der Grundschutz in der Stadt aufrecht erhalten werden, weshalb unter anderem Einheiten der Feuerwehr Delbrück zur Wachbesetzung der Feuerwachen Nord und Süd alarmiert wurden und unsere Drehleiter aus Kirchborchen dauerhaft besetzt wurde, um schnellstmöglich auch in Paderborn sein zu können.

Während die Löschzüge aus Nord- und Kirchborchen gegen kurz nach 1 Uhr ihren Einsatz beenden konnten, dauerte der Einsatz der Kräfte aus den anderen Ortsteilen bis zum frühen Morgen an. Gegen halb 6 waren alle Einheiten aus Borchen wieder in ihren Standorten.

An dieser Stelle möchten auch wir uns bei der Feuerwehr Paderborn für die gute Zusammenarbeit bedanken. Wir stehen euch jeder Zeit zur Seite, genauso wie Ihr uns.