+++ Kohlenstoffmonoxid in Wohnhaus +++

Am gestrigen Samstagnachmittag, gegen 15 Uhr, wurden die Löschzüge Etteln, Kirchborchen und Alfen mit dem Stichwort „ABC2 – Gasgeruch im Gebäude“ in den Bohmweg nach Etteln alarmiert.

An der Einsatzstelle teilte uns der Hausbesitzer mit, dass im Keller ein CO-Warner ausgelöst habe und er Gasgeruch wahrnehmen konnte. Bei der Erkundung im Kellerbereich schlug das CO-Warngerät der Einsatzkräfte ebenfalls an. Ein Trupp unter Atemschutz ging in den Keller vor, stellte die Gaszufuhr ab, lüftete quer und kontrollierte die Luft mit einem Mehrgasmessgerät auf weitere Gase. Da es keine erhöhte Konzentration von weitere Gasen gab und die Ansammlung des eigentlich geruchslosen und giftigen Kohlenstoffmonoxid im Heizungsraum besonders hoch war, nahmen wir auch die Heizung außer Betrieb.

Nach intensiven Belüftungsmaßnahmen kontrollierte der ebenfalls alarmierte Energieversorger abschließend noch einmal den Keller und die Versorgungsleitung. Kohlenstoffmonoxid konnte dabei nicht nochmal nachgewiesen werden. Nach ca. 1,5 Stunden konnten wir den Einsatz beenden.