Jahreshauptversammlung Löschzug Etteln

Am Samstag den 11. Februar hielt der Löschzuges Etteln im Rahmen seiner Jahreshauptversammlung im Gerätehaus einen Rückblick auf das vergangene Jahr. Das Jahr hatte mit 41 Alarmierungen für den Löschzug viel Aufwand mit sich gebracht. Unter den 29 Technische-Hilfe Einsätzen war die A33 weiterhin der Einsatzschwerpunkt des Zuges. Insbesondere ein Einsatz blieb hierbei in Erinnerung. Die Rettung eines Pferdes aus einem verunglücktem Pferdetransporter hatte im Sommer 2016 einen nicht alltäglichen Einsatz dargestellt. Insgesamt konnten 3900 Stunden durch die 42 Kameraden des Löschzuges geleistet werden. Ein Großteil davon fällt auf die Ausbildungs- und Einsatzstunden.

Löschzugführer Tobias Knaup bedankte sich bei Marco Mannfrass für 15 Jahre Engagement als Gerätewart und stellte in der Versammlung die drei neuen Gerätewarte Björn Steinrücken, Andreas Gieseke und Markus Gieseke vor.
Im Vorstand wurden der erste Kassierer Konrad Menke und der erste Schriftführer Jens Hammerschmidt in ihren Ämtern bestätigt.

Der Leiter der Wehr Bernd Lüke konnte folgende Kameraden befördern. Raphael Wiesing zum Feuerwehrmann, Thomas Kraft zum Hauptfeuerwehrmann, Andreas Gieseke zum Unterbrandmeister, Marco Mannfrass und Andreas Henson zu Hauptbrandmeister.

 

Auf dem Foto von Links nach rechts: stellv. LZF Thomas Hansmeyer, Björn Steinrücken, stellv. LZF Frank Niggemeyer, Markus Gieseke, Raphael Wieseing, Andreas Gieseke, Andreas Henson, Marco Mannfraß, Thomas Kraft, Konrad Menke, LZF Tobias Knaup, LdW Bernd Lüke