Falschfahrer verusacht Unfall und flüchtet

Auf der A33 zwischen Borchen-Etteln und dem Autobahnkreuz Bad Wünnenberg-Haaren ist es am Montag den 30. Mai zu einen Unfall mit einem Geisterfahrer gekommen.

Um ca. 21:30Uhr war ein Mercedes-Fahrer auf der falschen Seite Richtung Bielefeld unterwegs. Zwei Autofahrer verloren beim Ausweichen die Kontrolle über ihre Wagen. Eine 20-Jährige aus Paderborn verletzte sich dabei schwer und musste im Krankenhaus behandelt werden. Die A33 war ab Höhe Borchen-Etteln für rund anderthalb Stunden gesperrt. Der Falschfahrer flüchtete.

Seitens des Löschzuges Etteln wurde die Einsatzstelle abgesichert, auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen und die Polizei bei der Unfallaufnahme unterstützt.