Einsatzkräfte der Feuerwehr Borchen retten Pferd auf der A33.

Borchen1Pferdeanhänger rutscht in Straßengraben.
Einsatzkräfte der Feuerwehr Borchen retten das Tier auf der A33.

Borchen. Zu einem folgeschweren Unfall kam es am Samstag auf der Autobahn A33 zwischen dem Autobahnkreuz Wünnenberg/Harren und der Abfahrt Borchen.

Ein Pkw-Pferdegespann war in Schleudern geraten und auf der Autobahn umgekippt. Dabei rutsche das gesamte Gespann in den Straßengraben, wo auch das Fahrzeug umgerissen wurde. Der Anhänger landete auf dem Dach. Einsatzkräfte des Löschzugs Etteln rückten um kurz nach 14 Uhr aus. Sie fanden am Unfallort das Pferd im Anhänger vor. Es drohte zu verenden.Borchen2

Aus diesem Grund alarmierte die Feuerwehr den Löschzug Kirchborchen nach. Mit der Unterstützung eines Traktors gelang es den rund 25 Einsatzkräften, das Pferd aus dem Anhänger zu befreien. Ein herbeigerufener Tierarzt versorgte die Verletzungen, sodass das Tier nach einiger Zeit in einen weiteren Anhänger verladen werden konnte.Die beiden Personen im Fahrzeug blieben unverletzt.
Am Auto und Anhänger entstand Totalschaden. Die Autobahn wurde während der Rettung für eine halbe Stunde gesperrt.

Bericht: Feuerwehr Borchen