+++ 235 Ferkel aus Notlage gerettet +++

Datum: 24. Juni 2022 um 10:29
Alarmierungsart: TH2 – Tier in Notlage (groß)
Einsatzart: Tierrettung 
Einsatzort: Kirchborchen, Unter der Burg
Einsatzleiter: GBI Bernd Lüke
Mannschaftsstärke: 40 Einsatzkräfte
Fahrzeuge: Florian Borchen 1 ELW1, Florian Borchen 1 HLF20, Florian Borchen 1 MTF, Florian Borchen 1 RW2, Florian Borchen 1 TLF4000, Florian Borchen 2 HLF10, Florian Borchen 2 LF20, Florian Borchen 2 MTF, Florian Borchen KdoW
Weitere Kräfte: Polizei Paderborn, RTW Borchen, Veterinär


Einsatzbericht:

Heute Morgen, gegen 10:30 Uhr, ereignete sich im Kreisverkehr der Straße „Unter der Burg“ (Ortsausgang Kirchborchen Richtung Etteln) ein Verkehrsunfall, bei dem ein mit 250 Ferkeln beladener Anhänger umgekippt war.

Während einige Ferkel den Anhänger selbstständig verlassen konnten und bei Eintreffen der Feuerwehr frei über die Straßen liefen, wurde der Großteil der Ferkel in dem Anhänger eingeschlossen. Die eingesetzten Löschzüge aus Kirchborchen und Nordborchen leiteten daher eine technische Rettung der Tiere ein, bei der unter anderem auch eine Seilwinde eingesetzt wurde. Zeitgleich wurden die freilaufenden Ferkel wieder zusammengetrieben, um die Tiere im weiteren Einsatzverlauf in einen anderen Transporter umladen zu können.

Insgesamt konnten so 235 der 250 Schweine gerettet werden. 15 Ferkel waren bereits tot, oder mussten an der Unfallstelle von einem hinzugezogenen Veterinär getötet werden. Der Fahrer der landwirtschaftlichen Zugmaschine blieb unverletzt.
Nach etwa 2,5 Stunden konnten unsere Löschzüge den Einsatz beenden. Der Kreisverkehr war für die Einsatzdauer und die Bergung des Anhängers nur teilweise befahrbar.